Unterwegs an einem Feuchtbiotop

Mein letzter Sonntagsausflug führte mich an ein Feuchtbiotop bei mir in der Nähe. Neben Anglern und deren erklärten Feinden den Kormoranen konnte ich an diesem Feuchtbiotop viele Wasservögel beobachten. Neben Enten, Haubentauchern mit Jungtieren und Blässhühnern waren auch noch Falken und Weihen in der Luft zu bestaunen.

Mich reizt an einem Feuchtbiotop die Vielzahl der Lebewesen die man beobachten kann. Am und im Wasser sind es die Vögel und Fische sowie Frösche. Im Uferbereich allerlei Insekten aber vor allem die Libellen.

Etwas weiter abseits in den eher trockenen Regionen sind dann je nach Boden interessante Pflanzen und wieder viele Insekten zu bestaunen.

So ein Ausflug lohnt sich für die ganze Familie und man kann grade mit Kindern sehr viel Zeit beim Beobachten der Tiere und beim Bestimmen verbringen.

Im Spätsommer sind es zwar nicht mehr so viele aber an Insekten findet man trotzdem jede Menge. Nach kurzer Zeit hat sich die Sichtweise geändert und man erkennt plötzlich überall kleine Tierchen, an denen man sonst vielleicht achtlos vorbei gehen würde.

Von meinen absoluten Lieblingen den Libellen habe ich hier noch einige Bilder zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.